Einrichtungen & Angebote finden

Aktuelles aus dem Johannes-Busch-Wohnverbund

Weitere Bilder unserer Veranstaltungen und Feste finden Sie auch in unserer Bildergalerie.

17.8.2017
MdB Matthias Heider zu Gast

Diese Woche war der Bundestagsabgeordnete Dr. Matthias Heider zu Gast im Johannes-Busch Wohnverbund. Wohnverbundsleiter Thomas Cordt und Bernd Peters sowie Susanne und Peter Rosenberg vom Bewohnerbeirat trugen wichtige Themen zum Bundesteilhabegesetz an ihn heran. Gemeinsam stellten sie ihm das Konzept des Wohnverbunds vor machten ihn auf die Herausforderungen der Zukunft aufmerksam.

Fotos: Wohnverbund Lüdenscheid

14.8.2017
Luther bei der Kulturwoche

Bei unserer Kulturwoche "Augenschmaus & Ohrenweide" gehörte in diesem Jahr auch Martin Luther zu unseren Gästen.

Die große rote Luther-Figur tourt zum Reformationsjubiläum durch die Einrichtungen des Ev. Johanneswerks und machte auch in Lüdenscheid Halt.

Die Künsterleinnen und Künstler nutzten ihre kreative Freiheit für den ein oder anderen Schuss mit dem Reformator.

Foto: Wohnverbund Lüdenscheid

27.3.2017
Gordan Dudas absolviert Tagespraktikum

Der heimische Landtagsabgeordnete Gordan Dudas hat ein Tagespraktikum in der Seniorenbetreuung im Johannes-Busch Wohnverbund absolviert. Dabei ging es ihm darum, neue Eindrücke zu gewinnen, Erfahrungen mit Menschen zu machen und die Erkenntnisse mit in die politische Arbeit zu nehmen.

"Begonnen hat mein Tag mit einer kurzen Vorstellung des Hauses. Danach ging es direkt los zum Einkaufen. Auf dem Weg zum Laden wurde mir an mehreren Stellen bewusst, welche Probleme mit mangelnder Barrierefreiheit einhergehen", berichtet der Tagespraktikant. Nach einer Spielerunde im Anschluss bereiteten alle gemeinsam das Frühstück vor, zu dem Bewohnerinnen und Bewohner der Waldheimat in Rönsahl eingeladen waren. "Ein solcher Besuch ist schön, man trifft andere Menschen und kann sich austauschen. Dann durfte ich ein wenig über mich und meine Arbeit im Landtag erzählen."
 
Besonders bewegt hat Gordan Dudas die Gedenkfläche auf dem Grundstück des Johannes-Busch-Hauses. Hier wird an die verstorbenen Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses erinnert.

Später haben die Bewohnerinnen und Bewohner mit einer Küchenkraft den Speiseplan für die nächste Woche besprochen. „Mir hat gefallen, dass die Bewohner auch Wünsche geäußert haben, die dann teilweise mit aufgenommen werden konnten.“ Zum Abschluss ging es in den Garten zum gemeinsamen „Chillen und Klönen“. Dudas Fazit: „Der Tag hat mich nachhaltig beeindruckt und noch einmal zusätzlich für das Thema Barrierefreiheit sensibilisiert. Zudem hat mir das Praktikum gezeigt, dass der Wunsch zum selbständigen betreuten Wohnen da ist. Diese Erfahrungen nehme ich natürlich mit und werde sie politisch aufgreifen. Ich danke Frau Sternemann und Herrn Cordt und natürlichen allen Bewohnerinnen und Bewohnern sehr herzlich für die Möglichkeit, heute diese Eindrücke zu gewinnen.“

Foto: Johannes-Busch Wohnverbund

7.3.2017
Ehrenamtstag

Mit einem Buchvortrag und einem Fingerfoodbuffet haben wir uns bei den Menschen bedankt, die den Johannes-Busch Wohnverbund im vergangenen Jahr auf vielfältige Weise unterstützt haben.

Das besonderes Engagement der Ehrenamtlichen hat zum guten Gelingen des Sommercamps und des Stadtfestes beigetragen. Ohne das Engagement hätten wir nicht in der Sportklinik Hellersen sowie bei OBI Waffeln verkauft und das Weihnachtshaus wäre nicht so ein finanzieller Erfolg gewesen. Ohne unsere Ehrenamtlichen würden unseren Bewohnerinnen und Bewohnern, Klientinnen und Klienten liebevolle, wertschätzende Kontakte fehlen.

Beim Ehrenamtstag stellte Heinz Schilling sein Buch "Martin Luther – Rebell in einer Zeit des Umbruchs" vor: Die Biografie dringt tief in Luthers Spähre ein und zeigt den Reformator als schwierigen, widersprüchlichen Charakter, der Kraft seines immensen Willens zwar die Welt veränderte – in vielem aber auch ganz anders, als er beabsichtigt hatte.

Bei Fingerfood schlossen wir den Abend dann gemeinsam heiter ab.

Foto: Johannes-Busch Wohnverbund

23.2.2017
Wohnverbund zeigt sich bei der Jobbörse

Ganz erfolgreich hat sich der Johannes-Busch Wohnverbund bei der Jobbörse des Gertrud-Bäumer Berufskollegs für soziale Berufe präsentiert. Mit einem Messestand stellten wir und als Ausbildungsstelle für Heilerziehungspfleger im Besonderen und das Johanneswerk als diakonischen Arbeitgeber mit verschiedensten Ausbildungsgängen vor.

Der Tag war gut besucht und unser Stand hoch frequentiert – wir freuen uns auf Menschen, die Teil des guten Werks werden möchten! Auf unserem Bild sind im Hintergrund Frau Gresche und der Auszubildende Lukas Rentrop zu sehen.

Foto: Axel Krüger/ Lüdenscheider Nachrichten

20.9.2016
Bronzener Stern des Sports

Gemeinsam mit der ISG Lüdenscheid des Vereins der Freunde des Johannes-Busch-Hauses hat der Wohnverbund einen bronzenen Stern des Sportes auf lokaler Ebne in Lüdenscheid gewonnen – und sich für die Kreisebene qualifiziert.

Die Prämierung gab es für den Partneraustauch mit den walisischen Sportlern, den der Wohnverbund mittlerweile seit mehr als fünf Jahren erfolgreich gestaltet. Das Preisgeld ist der erste Grundstock für die nächste Fahrt nach Wales im Mai 2017: Dann steht mit einer Gruppe von 20 Personen der zweite Gegenbesuch an.

17.9.2016
Ein Jahr ABW-Standort Worthstraße

Mit 25 Gästen feierte das Ambulant Betreuten Wohnens (ABW) für Menschen mit einer psychischen Erkrankung das einjährige Bestehen der neuen Büroräumlichkeiten an der Worthstraße. Bereichsleiter Markus Zachau schilderte in seiner Begrüßung, wie es zur Anmietung der passenden Immobilie kam. Er beschrieb die Vorzüge der Lage im Stadtteil und die gute bauliche Atmosphäre des Büros. Aufrichtiges Lob ließ er der bereichsübergreifenden Unterstützung für den noch jungen ABW-Dienst innerhalb des Wohnverbunds zukommen.

Das hohe Engagement seines mittlerweile sechsköpfigen Teams sowie die Mithilfe durch Knut Thedens, Mitarbeiter der Regionalgeschäftsstelle, bei der Vermittlung zur Aktion Mensch hob Zachau ebenfalls hervor, und weiter: „Vor allem das durch die Hilfesuchenden entgegengebrachte Vertrauen ist Bestätigung für die geleistete Arbeit.“

Am Starttag 1. Dezember 2014 zählte das ABW drei Hauptamtliche und 22 Klientinnen und Klienten. In den seitdem vergangenen 20 Monaten ist das ABW für insgesamt 46 Menschen unterstützend tätig gewesen. Abschließend besondere Erwähnung fand, dass die Aktion Mensch zurzeit Fördermittel für den Aufbau des Dienstes bereitstellt und damit die wirtschaftlich schwierige Startphase erleichtert.

Stimmungsvoller Höhepunkt der Feier bildete zweifelsohne der musikalische Part von Nicole und Marc Friese mit zwei unplugged intonierten Liedern zu zentralen Themen im Leben eines Menschen – „Alleinsein“ und „Gemeinschaft“. Vor allem bei den Refrains ging das Publikum begeistert mit. Angeregte Gespräche der Gäste untereinander füllten zwischendurch den Raum und rundeten die gelungene Veranstaltung ab.

1.9.2016
Sommercamp 2016

Fachsimpeln beim Musikworkshop: Dieses Foto entstand beim Sommercamp 2016. Özcan und Jan Frederik fachsimpeln kurz vor der Präsentation des Musikworkshops miteinander.

Sommercamp: Menschen mit und ohne Behinderungen in allen Altersgruppen verbringen gemeinsam zehn Tage eine künstlerisch, kreative Zeit in den unterschiedlichsten Workshops miteinander. Ein Angebot der Integrativen Kulturwerkstatt im Johannes-Busch Wohnverbund.

30.8.2016
FSJ Kultur beendet

Thomas Cordt (links) mit den Absolventen: Kim Heese, Nina Reinshagen, Philip Vehlewald und Julia Schmidt – auf dem Foto fehlt Rigesa Koka.
Thomas Cordt (links) mit den neuen Azubis: Danuta Przybylsk, Tuvshinjargal Darkhijav, Julia Kubacki, Meret Bührmann, Liane Janzen, Anne-Marie Bülbül und Sandy Scherbart – auf dem Foto fehlt Johannes Kimpel.

11.8.2016
Den Staffelstab weitergereicht

Im Juli haben fünf junge Menschen ihre Ausbildung im Johannes-Busch Wohnverbund erfolgreich beendet. Bei einer kleinen Feierstunde nutze Thomas Cordt die Chance für einen Rückblick und dankte den fünf jungen Frauen und einem jungen Mann.

Mit einem hervorragenden Prüfungsergebnis schloss Kim Heeser ihre Lehrzeit als Hauswirtschafterin ab. Die dreijährige berufsbegleitende Ausbildung in der Heilerziehungspflege beendeten Julia Schmidt, Nina Reinshagen, Rigesa Koka und Philip Vehlewald. Die Ausbildung und die Zeit im Johannes-Busch Wohnverbund empfanden die jungen Berufsstarter interessant, bereichernd und vor allen Dingen natürlich lehrreich. Jeder der Absolventen hat eine berufliche Perspektive gefunden und wird seinen Weg weitergehen, zum Teil im Johannes-Busch Wohnverbund, zum Teil auch bei anderen sozialen Trägern. 

Vier Wochen später konnte Cordt fünf neue Auszubildende begrüßen. Ihr Anerkennungsjahr als Heilerziehungspflegerinnen werden Julia Kubacki im Heilpädagogischen Wohnen und Danuta Przybylsk in der Außenwohngruppe Kurze Str./Am Ramsberg absolvieren. Johannes Kimpel beginnt sein Anerkennungsjahr als Erzieher in der Tagesbetreuung. Die Berufsbegleitende Ausbildung als Heilerziehungspflegerin beginnen Tuvshinjargal Darkhijav und Anne-Marie Bülbül im Heilpädagogischen Wohnen, Sandy Scherbart in der Tagesbetreuung. In der Hauswirtschaft nimmt Liane Janzen ihre Ausbildung als Hauswirtschafterin in Angriff. Im gemeinsamen Gespräch wünschte Cordt den jungen Menschen vor allen Freude im neuen Lebensabschnitt, Ausdauer und eine Menge an schönen neuen Erfahrungen.

12.7.2016
Ausländlische "Prinzen" gesucht!

Das Café "Der kleine Prinz" startet eine ungewöhnliche Sommeraktion: Für eine Ausstellung sucht Geschäftsführerin Diana Geim ausländische Ausgaben des Buches "Der Kleine Prinz" von Antoine Saint-Exupery. Die berühmte Geschichte ist in mehr als 250 Sprachen und Dialekte übersetzt. Ideengeber für die Aktion ist der Ehrenamtliche Bernd-Jochen Peters, der dem Café bereits Ausgaben aus Marokko und Dänemark schenkte. 

Alle Urlauberinnen und Urlauber sind eingeladen, von Ihrem Ferienort ein fremdsprachiges Exemplar mitzubringen! Schön wäre auch ein Foto von Käufer und Buch, dort, wo es erworben wird. "Dann würde sich die Welt im Café treffen, könnte dort die vielfältigen Ausgaben des Buches bewundern und hätte die großartige Erkenntnis: Auch wenn jedes Buch äußerlich völlig anders aussieht, sind sie doch alle gleich", so Diana Geim.

11.7.2016
Einladung zum Sommercamp

Auch in diesem Jahr lädt die Kulturwerkstatt "Alte Schule" des Wohnverbunds wieder zu einem bunten Sommercamp ein. Alle Kreativen und Interessierten sind vom 1. bis 5. August und vom 8. bis 12. August jeweils von 10 bis 15 Uhr eingeladen auf das Gelände des Johannes-Busch-Hauses!

Täglich finden vielfältige Workshops statt (von Malen über Maskenbau bis hin zu Upsycling), außerdem stehen Ausflüge und Spiele auf dem Programm. Alle Angebote sind inklusiv, also für Menschen mit und ohne Behinderung. Teilnehmen können alle Menschen von 8 bis 88 Jahren.

Weitere Infos sind zu finden unter www.kulturarbeit.com.

Anmeldungen zum Sommercamp sind ab jetzt möglich unter Tel.: 02351-9883-0.

3.3.2016
Herzliche Einladung zum 5. Sonntagsgespräch

Wir laden alle Interessierten herzlich zu unserem 5. Sonntagsgespräch mit dem Thema "Das Zweite Pflegestärkungsgesetz" ein! Am 13.3.2016 um 15 Uhr möchten der Angehörigenrat des Johannes-Busch-Hauses und unsere Kolleginnen Heike Sternemann und Lambrini Dossi mit Ihnen ins Gespräch kommen. Gern heißen wir Sie im Gemeindehaus der Erlöserkirche (Kirchplatz 11-15, 58511 Lüdenscheid) willkommen.

Das Zweite Gesetz zur Stärkung der pflegerischen Versorgung und zur Änderung weiterer Vorschriften (Zweites Pflegestärkungsgesetz – PSG II) ist am 1. Januar 2016 in Kraft getreten. Das neue Begutachtungsverfahren und die Umstellung von Pflegestufe auf Pflegegrad sollen zum 1. Januar 2017 wirksam werden.

Wir freuen uns, Frau Friedewald-Hosang, Mitarbeiterin in Team Pflegebereitung des Märkischen Kreises, zu diesem Thema als Referentin gewonnen zu haben. Sie wird mit einem kurzen Vortrag in das Thema einführen und steht im Anschluss für Einzelgespräche zur Verfügung.

2.2.2016
Johannes-Busch-Haus Cup

Am 5. März startet die Neuauflage des Johannes-Busch-Haus Cups. Das Fußballturnier ist fester Bestandteil der Lüdenscheider Fußballlandschaft. In einem Einlagespiel wird sich wieder die Mannschaft des Rates und der Verwaltung mit einer gemixten Mannschaft des Johannes-Busch Wohnverbundes duellieren.

Der Eintritt ist frei. Das Turnier findet von 10 bis 16 Uhr in der Sporthalle der Hauptschule am Stadtpark statt. Gäste und frenetische Fans sind herzlich willkommen!

2.2.2016
Einladung zur Kanervalsfeier

Am Rosenmontag fallen die Jecken im Kleinen Prinzen ein! Mit einer bunten Karnevalsparty feiern wir die fünfte Jahreszeit und freuen uns über feierfreudige Unterstützung! Wer Lust hat, den Jecken rauszulassen, ist ab 17 Uhr herzlich eingeladen.

2.2.2016
100 Bilder im Kleinen Prinzen

Am 13. Februar 2016 um 15 Uhr beginnt eine Ausstellung anlässlich des Kinder-Malwettbewerbs aus dem vergangenen Jahr. Jeder kleiner Künstler, der ein Bild gemalt hat, ist Teilnehmer dieser Ausstellung.

Für unser Jubiläum hatten wir auf Anregung von Bürgermeister Dieter Dzewas alle Kinder im Grundschulalter zu einem Malwettbewerb aufgerufen. 100 Bilder wurden eingesandt zehn wurden prämiert, drei erhielten Sonderpreise. Die Jury um Eckhardt Trox, Dr. Böhm, Thomas Cordt und Marianne Neumann waren sehr angetan von den Arbeiten der Kinder. Deshalb ist die Ausstellung eine schöne Gelegenheit, alle Bilder zu würdigen. Zurzeit sind die Bilder auf der Website der Integrativen Kulturwerkstatt Alte Schule zu bestaunen.

23.1.2016
Das erste eigene Zuhause

Der Start einer neuen Wohngemeinschaft in der Bodelschwinghstraße ist geglückt! Vier junge Menschen sind hier in ihr erstes eigenes Zuhause gezogen und starten nun erwartungsvoll in einen neuen Alltag.

Alles Gute für den Neubeginn!

1.12.2015
Ein Jahr ABW für Menschen mit einer psychischen Erkrankung

Am 1. Dezember 2014 fiel der offizielle Startschuss für unser neues Assistenz- und Betreuungsangebot für Menschen mit einer psychischen Erkrankung. Somit durften wir nun schon die erste Kerze auf dem Kuchen auspusten!

Im Augenblick begleiten wir mit unserem Fachkräfteteam und einzelnen Assistenzkräften rund 30 Menschen, die selbstbestimmt in ihrer eigenen Wohnung leben und flankierend Unterstützung in unterschiedlichen Bereichen des Lebens erhalten. Hierunter fallen unter anderem die Schwerpunkte „Wohnen“, „Beschäftigung“, „Freizeit“, „Soziale Kontakte“ und „Gesundheit“.

Unser sechsköpfiges Kernteam besteht aus (unten von links) Ute Hein, Petra Colombo, Birgit Stach, Djawad Hassan, (und oben) Markus Zachau und Inga Schreider. Seit September 2015 befindet sich unser neues Büro direkt am Kluser Platz in der Worthstraße 1. Ortskundige kennen das Gebäude auch als „Kiesler Eck“. Gern laden wir an unserer Arbeit interessierte Menschen ein, vorbeizuschauen – am besten nach vorheriger Terminabsprache. Erreichbar sind wir unter Tel. 02351 4323824 oder per E-Mail unter markus.zachau@johanneswerk.de. 

19.11.2015
Einladung zur Sportler-Party am 16.12.2015!

Liebe Sportler,
Am Mittwoch, den 16.12.2015 findet wieder unsere Sportler-Party zum Abschluss des gemeinsamen Sportjahres statt. Diesmal feiern wir im Museumscafe am Sauerfeld von 17 bis ca. 19 Uhr! Für einen kleinen Snack (Brötchen, Obst und Punsch) ist gesorgt. Wir freuen uns auf das gemeinsame Fest mit Euch!

17.11.2015
Johannes-Busch-Wohnverbund am 1. Advent im Weihnachtshaus

Auch in diesem Jahr ist der Johannes-Busch-Wohnverbund zu Gast im Weihnachtshaus auf dem Lüdenscheider Weihnachtsmarkt: Am ersten Adventswochenende werden wir die Holzhütte, die die Stadt Vereinen zur Verfügung stellt, bewirtschaften.

Unsere Ehrenamtlichen gestalten eine gemütliche Atmosphäre und bieten frischgebackene Waffeln, leckeren Glühwein und wärmenden Kakao an. Außerdem gibt es selbstgekochte Marmelade, Plätzchen und allerlei adventliche Dekoration zu kaufen.

Unser Ziel ist es, mit Lüdenscheider Bürgern über uns und unsere Arbeit ins Gespräch zu kommen. Wir freuen uns auch 2015 auf viele Gäste und gemütliche Stunden!

17.11.2015
Lebendiger Adventskalender in der Tages- und Seniorenbetreuung am 7.12.

Die Ev. Versöhnungs-Kirchengemeinde veranstaltet auch in diesem Jahr einen "Lebendigen Adventskalender": An 24 Abenden im Dezember öffnen Privat- und Geschäftsleute in Lüdenscheid ihre festlich gestalteten Fenster und laden zu einem besinnlichen Zusammensein mit kleinem Rahmenprogramm ein. 

Auch die Tages- und Seniorenbetreuung des Johannes-Busch-Wohnverbunds beteiligt sich seit einigen Jahren an der Aktion und will so Menschen zusammenbringen. Am 7. Dezember öffnet sich das Fenster des lebendigen Adventskalenders im Seniorencafé an der Hochstraße. Bereits jetzt denken wir über ein passendes Motto nach, das die Besucher sowohl in der Dekoration und den Liedern als auch in der kurzen Andacht wiederfinden werden.

Wir laden alle Interessierten herzlich ein und freuen uns auf einen schönen gemeinsamen Moment des Innehaltens und Zur-Ruhe-Kommens mit Nachbarn, Freunden und Gemeindemitgliedern!

13.8.2015
25 Jahre Café "Der Kleine Prinz"

In diesem Jahr feiert das Café "Der Kleine Prinz" Jubiläum: Vor 25 Jahren öffnete das öffentliche Café, das als Begegnungsstätte für Menschen mit und ohne Behinderung geplant war. Es wurde mehr daraus: "Der kleine Prinz"  bietet heute sechs Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung. Auch ein großer Kreis von Stammgästen hat sich gebildet.

25 Jahre nach der Eröffnung ist das Café in Lüdenscheid eine Institution. Bis hierhin war es eine langsame stetige Entwicklung, in die die Menschen mit Behinderung von Anfang an einbezogen waren. Fördern und fordern, ohne zu überfordern, war und ist ein Grundsatz der Verantwortlichen. Hier passiert Inklusion, sechs Tage pro Woche.

Herzlichen Glückwunsch zum 25. Geburtstag!

Alle Freunde und Interessenten sind herzlich eingeladen zu einem Familienfest am 22.8. ab 11 Uhr rund um das Café "Der Kleine Prinz" – mit kulinarischen Genüssen, Livemusik, Kinderbelustigung, einer Ausstellung der besonderen Art und natürlich Raum zur Begegnung!

12.8.2015
Internationaler Sporttag

Am 29.8.2015 findet in Lüdenscheid wieder das internationale Sportfest statt. Zum zweiten Mal besuchen dafür Sportlerinnen und Sportler aus Wrexham in Wales den Johannes-Busch-Wohnverbund und treten gemeinsam mit den Lüdenscheidern in vielfältigen Disziplinen an. Das Sportfest startet um 10 Uhr in Nattenberg. Besucherinnen und Zuschauer sind herzlich eingeladen.

3.8.2015
Sommercamp der Alten Schule

Mit einer bunten und vielfätligen Abschlusspräsentation ist das diesjährige Sommercamp der Alten Schule zu Ende gegangen. Erstmals fand es wegen der großen Nachfrage auf dem Gelände des Johannes-Busch-Hauses statt. Über 100 Menschen mit und ohne Behinderung hatten die Möglichkeit genutzt, sich kreativ und künstlerisch auszuleben. 

Angeleitet von Künstlerinnen und Kreativen konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer etwa aus Ton Masken modellieren, aus alten Materialien neue Accessoires herstellen, aus Naturmaterialien Visitenkarten basteln oder an Musikstücken oder Bildern arbeiten. Sichtlich stolz und glücklich präsentierten sie beim Abschlussfest ihre Ergebnisse. 

Wir freuen uns schon jetzt aufs nächste Jahr!

15.7.2015
Ort der Erinnerung eingeweiht

Gemeinsam mit der Karl-Reeber Stiftung und Bürgermeister Dieter Dzewas hat der Wohnverbund im Rahmen des Sommerfestets den Ort der Erinnerung eingeweiht. Dieser neue sonnige ruhige Platz direkt am Johannes-Busch-Haus lädt die Bewohner ein, in gemütlicher Runde die alten Geschichten von den Menschen, die ihnen wichtig geworden sind, zu erzählen.

Mit der Einweihung wurde ein wesentlicher Teil des Projektes "Leben mit Sterben, Tod und Trauer" im Wohnverbund abgeschlossen. Ziel des Gesamtprojekts ist es, eine wertschätzend verstehende Unterstützungskultur für einen Umgang mit den Fragen rund um das Lebensende von Menschen mit geistigen Beeinträchtigungen  zu begründen und zu leben.

Der Ort der Erinnerung wurde durch die finanzielle Unterstützung der Karl-Reeber Stiftung sowie der Arbeitseinsatz vieler ehrenamtlicher Helfer möglich. Wir bedanken uns ganz herzlich für die Unterstützung!

Kontakt

Johannes-Busch Wohnverbund Lüdenscheid
Bodelschwinghstraße 2-4
58511 Lüdenscheid

Tel. 02351 9883-0
E-Mail: jb-wv-luedenscheid@johanneswerk.de

Weitere Informationen
zum SeitenanfangSeite druckenÜber diese Seite