Einrichtungen & Angebote finden

Pflege und Betreuung

Im Katharina-Luther-Haus werden 100 alte Menschen mit einer Pflegeeinstufung betreut und gepflegt. Die Schwerpunktangebote richten sich an altersbedingt pflegebedürftige Menschen aller Pflegegrade sowie an Menschen mit unterschiedlich ausgeprägten Demenzsymtomen. Die ärztliche Betreuung wird individuell durch eigene Hausärzte und umliegende Fachärzte übernommen. Zur Unterstützung unserer Fachlichkeit bestehen Kooperationsverträge mit der LWL-Klinik, dem Palliativnetzwerk, der Alzheimergesellschaft und der Hospizgruppe in Gütersloh. 

Die Wohngruppenkonzepte und die Bezugspflege ermöglichen eine auf die individuellen Bedürfnisse der Bewohner abgestimmte Pflege und Betreuung. Helle Wohnküchen, in denen die Bewohner gemeinsam ihre Mahlzeiten einnehmen und ihren Alltag gestalten können, spielen als Mittelpunkt des Zusammenlebens eine große Rolle und ermöglichen ein hohes Maß an Nähe und Gemeinschaft. Angehörige und Besucher sind selbstverständlich stets willkommen! Das Betreuungskonzept orientiert sich an alltäglichen und gewohnten Tätigkeiten. Das individuelle Betreuungskonzept berücksichtigt die Biographie der Bewohner auf der Grundlage ihrer aktuellen physischen, psychischen und sozialen Bedürfnisse.

Das Haus bietet elf eingesteuerte Kurzzeitpflegeplätze an. Ein 24-Stunden-Service unter der Telefonnummer 05241 919-557 ermöglicht eine schnelle und unbürokratische Heimaufnahme auch nachts oder an Sonn- und Feiertagen. Für einen begrenzten Zeitraum werden hier Menschen unterstützt, die sich zeitweilig nicht selbstständig versorgen können. Oftmals nehmen die Angehörigen, die sonst die Betreuung leisten, eine sogenannte Urlaubspflege in Anspruch. Auch nach Krankenhausaufenthalten ist eine Unterbringung in der Kurzzeitpflege teilweise angebracht. Hier gilt es, gezielt die Pflege zu optimieren, so dass der Gast seine Fähigkeiten wiedererlangt. Wenn geklärt worden ist, mit welchem Versorgungskonzept der Mensch unter größtmöglicher Selbstständigkeit betreut werden kann, ist eine Rückkehr ins gewohnte Zuhause möglich.

Für einen Kurzzeitpflegeaufenthalt ist keine Pflegestufe erforderlich. Die Kosten für den Aufenthalt sind in einem solchen Falle allerdings vom Gast vollständig selbst zu tragen. Liegt eine Pflegestufe vor, orientiert sich der Tagessatz an dieser und wird durch die zuständige Pflegekasse und über den Kreis bezuschusst. Ein Eigenanteil für Unterkunft und Verpflegung bleibt.

Kontakt

Katharina–Luther-Haus
Feuerbornstr. 36
33330 Gütersloh
Tel.: 05241 919-0
Fax: 05241 919-543
24-Stunden-Service Kurzzeitpflege:
05241 919-557
E-Mail: klh@johanneswerk.de


Hausleiter:
Siegfried Wolff

Lob, Kritik & Anregung

zum SeitenanfangSeite druckenÜber diese Seite